Debatte zu den Prioritäten des schwedischen Ratsvorsitzes  

Europäischer Rat – 15-07-2009 – 13:24 – Der schwedische Premierminister Fredrik Reinfeldt hat am 15. Juli im Plenum in Straßburg die Schwerpunkte der schwedischen Rastpräsidentschaft vorgestellt. Quelle:www.europarl.europa.eu  

Das Europäische Parlament hat heute mit dem schwedischen Ministerpräsidenten Fredrik REINFELDT über die Prioritäten des schwedischen Ratsvorsitzes debattiert. Die große Mehrheit der Abgeordneten forderte ein entschiedenes Engagement der schwedischen Präsidentschaft im Kampf gegen den Klimawandel sowie bei der Bekämpfung der Wirtschafts- und Finanzkrise.

Der schwedische Premierminister Fredrik REINFELDT betonte, dass sein Land die Ratspräsidentschaft in einer Zeit großer Herausforderungen übernehme. Die Wirtschafts- und Finanzkrise sowie der Klimawandel und die erfolgreiche Umsetzung des Vertrages von Lissabon seien die zu bestehenden Prüfungen.

Den ausführlichen Bericht zur Debatte mit Stellungsnahmen verschiedener Vertreter des Europäischen Parlaments finden Sie auf den Seiten des Europäischen Parlaments: Debatte zu den Prioritäten des schwedischen Ratsvorsitzes.