Künftig klare Kennzeichnung für Fertiggerichte – aber keine „Ampel“

Straßburg (dpa) – Fertiggerichte, Snacks und Limonaden sollen in der EU eine deutlichere Kennzeichnung von Inhaltsstoffen bekommen. Dazu zählen etwa Fette, Zucker und Salz. Eine Ampelkennzeichnung, wie sie Verbraucherorganisationen befürworten, wird es allerdings nicht geben. Bei einer solchen Ampel hätte Grün für gesund gestanden, Rot für ungesund. Mit großer Mehrheit stimmte das Europaparlament heute in Straßeburg dafür, Nährwertangaben auf der Grundlage von Portionen oder des durchschnittlichen Tagesbedarfs einzuführen.

Hintergründe u.a. hier:

http://www.europarl.europa.eu/news:Lebensmittelkennzeichnung auf dem Prüfstand

http://www.europarl.europa.eu/newsMEPs set out clearer and more consistent food labelling rules