Start des Europäischen Unternehmerpreises 2011


Bild: Europäische Kommission

Die Europäische Kommission startet die fünfte Ausgabe der Europäischen Unternehmerpreise (EEA), welche öffentliche Initiativen anerkennen, um Unternehmen zu unterstützen und Unternehmertätigkeit zu fördern. Der Wettbewerb richtet den Fokus auf die Rolle des öffentlichen Sektors auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene, indem er das richtige Umfeld für Unternehmen schafft und ihre Entwicklung mit speziell konzipierten Projekten ankurbelt. Jedes Jahr treten mehr als 330 Projekte in jedem der 28 Europäischen Länder gegeneinander an. Dieses Jahr haben auch Serbien und die Türkei an dem Wettbewerb teilgenommen.

Die Europäischen Unternehmerpreise werden von der Generaldirektion Unternehmen und Industrie seit 2006 organisiert, um hervorragende Leistungen von Behörden bei der Förderung von Unternehmertätigkeit und Klein- und Mittelunternehmen auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene zu finden und anzuerkennen. Jedes Jahr treten mehr als 300 Initiativen in jedem der teilnehmenden Länder (EU-Mitgliedstaaten und Norwegen) in den Nationalrunden des Wettbewerbs gegeneinander an. Eine hochrangige europäische Jury wählt die besten Einsendungen aus, welche auf einer besonderen Feier verkündet werden, zu welcher alle nationalen Nominierten eingeladen sein werden.

Der Austausch bewährter Verfahrensweisen und Erfahrungen, ausgelöst durch den Europäischen Unternehmerpreis, hat bereits folgende Hauptziele erreicht:

  • Erfolgreiche Aktivitäten und Initiativen, die ergriffen werden, um Unternehmen und Unternehmertätigkeit zu fördern, identifizieren und anerkennen
  • Beispiele für beste Politiken und Praktiken zur Förderung der Unternehmertätigkeit herausstellen und zugänglich zu machen
  • Die Rolle, die Unternehmer in der Gesellschaft spielen, zum größeren Bewusstsein bringen
  • Potenzielle Unternehmer ermutigen und inspirieren

Ausführliche Informationen zum Europäischen Unternehmerpreis 2011 und die Teilnahmebedingungen finden Sie hier -> http://ec.europa.eu/enterprise