T-Kit: Anleitungen für internationale Jugendarbeit

Die T-Kits, eine Koproduktion des Europarats und der EU-Kommission, bieten eine Menge an theoretischem Hintergrund und praktischen methodischen Anleitungen für die internationale Jugendarbeit. Das T-Kit 10 erschien 2007 und liegt jetzt in deutscher Übersetzung vor. T-Kit 10 „Evaluation in der Jugendarbeit. Reflektieren – lernen – bewerten“ richtet sich vor allem an Akteure in der Jugendarbeit, die mit Lernprozessen und Bildungsaktivitäten von Jugendlichen zu tun haben. Zur Reihe T-Kit heißt es im Vorwort:

„Die T-Kit Reihe ist das Ergebnis eines einjährigen gemeinsamen Projektes, an dem Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, Berufen und Organisationen beteiligt waren. […] Die T-Kits sind im Rahmen des Partnerschaftsabkommens zum Training von Jugendbetreuer/-innen aus einem gemeinsamen Programm der Europäischen Kommission und des Europarates entstanden. Die Partnerschaft zwischen den beiden Institutionen hat neben den T-Kits auch zu anderen Kooperationen geführt, unter anderem bei Trainingskursen, dem Magazin „Coyote“ und einer dynamischen Webseite.“

Weiter Informationen und Download auf den Seiten der -> Fachstelle für Internationale Jugendarbeit