„Die Europäische Union nach Lissabon“

Tagung in Nürnberg, vom 25. – 27. Februar 2011

Die Tagung beschäftigt sich unter anderem mit der europäischen Integration, der institutionellen Entwicklung nach dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon, sowie mit Außen-, Wirtschaft- und Währungspolitik. Dafür konnte eine Reihe namhafter Referenten und Experten gewonnen werden:
Geschichtliche Grundlagen der Europäischen Union
Prof. Michael Gehler, Universität Hildesheim

Integrationstheorien
Prof. Markus Jachtenfuchs

Das Konzept für ein Haus der Europäischen Geschichte
Prof. Wlodzimierz Borodziej, Universität Warschau

Neuere institutionelle Entwicklungen nach dem Vertrag von Lissabon
Prof. Ursula Münch, Universität der Bundeswehr Neubiberg

Europa der Regionen
Prof. Roland Sturm

Europäische Wirtschafts- und Währungspolitik
Einführung: Jürgen Kröger, Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen, Europäische Kommission

anschließend Diskussion mit

Jürgen Kröger, Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen
Prof. Gabriel Felbermayr, Universität Hohenheim/ifo-Institut
Dr. Jürgen Pfister, Bayerische Landesbank
Moderation: Dr. Peter März, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Perspektiven der Europäischen Union
Prof. Dr. h.c. Horst Teltschik

Die Rolle des Europäischen Parlaments / Diskussion mit
Dr. Ingo Friedrich, ehem. Vizepräsident des Europäischen Parlaments, CSU,
Barbara Lochbihler, MdEP, Bündnis 90/Die Grünen,
Dr. Andreas Maurer, Stiftung Wissenschaft und Politik,
Dirk Schümer, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Moderation: Dr. Henning Arp, Leiter der Vertretung des Europäischen Kommission

Die Außenpolitik der Europäischen Union /Diskussion mit:
Günter Gloser, MdB, SPD, Staatsminister a.D.
Botschafter Hansjörg Kretschmer, Auswärtiger Dienst der Europäischen Union,
Prof. em. Christian Hacke, Bonn
Moderation: Monika Franz, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Veranstaltet wird die Tagung von der Bayrischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit