Kroatien hat die vorletzte Hürde auf seinem Weg in die EU genommen

Der kroatische Präsident Ivo Josipovic, Regierungschefin Jadranka Kosor und die Staats- und Regierungschefs aller EU-Länder unterzeichneten am Freitag in Brüssel in einer feierlichen Zeremonie den EU-Beitrittsvertrag Kroatiens. Nach Ratifizierung in allen EU-Ländern steht einem Beitritt Kroatiens als 28. EU-Mitglied am 1. Juli 2013 nichts mehr im Weg. Dies sei ein herausragender Moment für die EU und Kroatien, sagte Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Die harte Arbeit des Landes auf dem Weg in die EU sei nun von Erfolg gekrönt worden. Barroso fügte hinzu: „Heute senden wir auch ein klares Signal an die Nachbarn Kroatiens: das europäische Angebot liegt auf dem Tisch. Harte Arbeit lohnt sich, und die Vorteile der europäischen Integration sind greifbar.“

Quelle – und vollständige Rede von Kommissionspräsident Barroso (englisch) auf den Seiten des -> europe direct Informationszentrum Aachen