Kinder brauchen bei Auslandsreisen eigenen Pass

Bei Reisen ins Ausland müssen Kinder künftig ein eigenes Reisedokument haben. Einträge im Reisepass der Eltern sind ab 26. Juni ungültig, teilt das Bundesinnenministerium in Berlin mit. Quelle: stern.de

Foto: stern.de

Das Ministerium rät, rechtzeitig vor einer Auslandsreise ein neues Reisedokument für die Kinder bei der Passbehörde zu beantragen. «Als Reisedokumente für Kinder stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und – je nach Reiseland – Personalausweise zur Verfügung», hieß es. Die neue Regelung gilt auch für Reisen in EU-Staaten. Eine Übergangsfrist ist nicht vorgesehen, Kindern ohne gültigen Pass kann die Einreise verweigert werden.

Die Änderung ergibt sich aus einer EU-Vorschrift. Sie stammt aus dem Mai 2009, als die entsprechende EU-Passverordnung geändert wurde. Damals wurde das Prinzip «Eine Person – ein Pass» ergänzt. «Es dient der Sicherheit, wenn jede Person ihren eigenen Pass hat», heißt es in dem Dokument.

Quelle: stern.de