Umweltpolitik bis 2020: Kommission stellt Prioritäten vor

Um eine gesunde Umgebung und Wohlstand auch für künftige Generationen zu sichern, hat die Europäische Kommission ihre Prioritäten für die europäische Umweltpolitik bis zum Jahr 2020 vorgestellt.

Foto: ec.europa.eu

Foto: ec.europa.eu

In ihrem Ende November verabschiedeten Umweltaktionsprogramm definiert sie neun Ziele, unter andere die Förderung eines nachhaltigen, CO2-armen Wachstums und die eine wirksameres Vorgehen gegen umweltbezogene Gesundheitsrisiken. Konkret strebt die Kommission an, dass umweltschädliche Subventionen wegfallen, Umweltverschmutzung stärker besteuert wird und EU-Umweltvorschriften in gemeinsamer Verantwortung von Kommission und Mitgliedstaaten wirksam umgesetzt werden.

EU-Umweltkommissar Janez Potočnik sagte: „Das neue Aktionsprogramm weist den Weg, mit dem Europa zu einem Ort werden kann, in dem die Menschen in einer sicheren und gesunden natürlichen Umwelt leben können, wo wirtschaftlicher Fortschritt auf einer nachhaltigen, umweltverträglichen Wirtschaft beruht und wo die ökologische Widerstandsfähigkeit verwirklicht ist.“

Connie Hedegaard, EU-Kommissarin für Klimapolitik, ergänzte: „Wir dürfen nicht abwarten, bis die Wirtschaftskrise vorüber ist, bevor wir uns mit der Ressourcen-, Umwelt- und Klimakrise befassen. Wir müssen alle diese Probleme gleichzeitig behandeln und Klimaschutz- sowie Umweltanliegen in alle unsere Politikbereiche einbeziehen. Mit dieser Strategie erhalten Unternehmen und Politiker die langfristige Perspektive, die dringend nötig ist, damit die Umstellung auf eine nachhaltige, CO2-arme Gesellschaft in Europa verwirklicht werden kann.“

Der Vorschlag der Kommission wird vom Europäischen Parlament und den EU-Staaten im Rat der Europäischen Union geprüft. Das Umweltaktionsprogramm wird nach seiner Annahme Teil des EU-Rechts.

Ausführlichere Informationen findet man (in englischer Sprache) hier->  NEW ENVIRONMENT ACTION PROGRAMME to 2020 – questions and answers

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland