Umfrage zur Unionsbürgerschaft: Nur jeder dritte Deutsche kennt seine Rechte

Foto: ec.europa.eu

Zwanzig Jahre nach der Einführung der Unionsbürgerschaft sind sich die Europäer ihrer Rechte weitestgehend bewusst. Quelle: ec.europa.eu

Allerdings zeigt eine im Februar 2013 veröffentlichte Eurobarometer-Umfrage, dass die Unionsbürger nicht immer wissen, was die durch EU-Vorschriften garantierten Rechte bedeuten. 81 Prozent der Befragten wissen, dass sie zusätzlich zu ihrer eigenen Staatsbürgerschaft auch die Unionsbürgerschaft besitzen, in Deutschland wissen dies nur 57 Prozent. Lediglich 32 Prozent der Deutschen kennen die Rechte, die mit der Unionsbürgerschaft verbunden sind. Sie liegen damit knapp unter dem EU-Durchschnitt von 36 Prozentpunkten.

Viviane Reding, Vizepräsidentin der EU-Kommission, zuständig für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft, erklärte dazu: „Die Europäer wissen um ihre Rechte als EU-Bürger und schätzen diese mehr als je zuvor. Wir können aber noch mehr tun, um die Bürger bei der Ausübung ihrer Rechte zu unterstützen und um sie stärker an den Entscheidungsverfahren der Europäischen Union zu beteiligen. Ich werde an den Bürgerdiskussionen teilnehmen, die in diesem Jahr, dem Europäischen Jahr der Bürgerinnen und Bürger, überall in der Union stattfinden. Ich möchte mir die Anliegen der Bürger anhören und mir einen Einblick darüber verschaffen, wie sie sich ihre Rechte vorstellen.“

Alle Umfrageergebnisse finden Sie -> hier (pdf)