Neue Verantwortliche für Bürgerkommunikation der Europäischen Kommission in Deutschland

Helene Banner leitet seit dem 1. November die Abteilung Bürgerkommunikation in der Berliner Vertretung der Europäischen Kommission.

Foto: ec.europa.eu

Foto: ec.europa.eu

„Wir freuen uns, eine exzellente Kommunikationsexpertin aus dem Sprecherdienst der Kommission für diese wichtige Aufgabe gewonnen zu haben“, sagte Richard Kühnel, Vertreter der Kommission in Deutschland. „Gerade in einer Zeit der ansteigenden Skepsis gegenüber der EU wird Banner zusammen mit ihren Kollegen neue Projekte und Partnerschaften anstoßen, um die Bürger genau bei den Fragen abzuholen, die sie an die EU haben.“

Helene Banner kommt aus dem Sprecherdienst der Kommission in Brüssel: 2010-2014 war sie die Pressereferentin des EU-Handelskommissars Karel De Gucht und kommunizierte dabei kontroverse Themen wie das EU-US-Handelsabkommen TTIP und das Anti-Produktpiraterie-Abkommen ACTA in der deutschen Öffentlichkeit. Im April diesen Jahres wurde sie zur Sprecherin von EU-Fischereikommissarin Maria Damanaki benannt.

Während ihres Studiums der Politik- und Kommunikationswissenschaften in Bremen, Münster, Lille und London sammelte Helene Banner journalistische Erfahrungen beim NDR, bei Antenne Mecklenburg-Vorpommern und bei der Schweriner Volkszeitung. Den politischen Hauptstadtbetrieb in Berlin lernte sie bei kurzen Stopps in der Europa-Abteilung des Auswärtigen Amts und in der Verwaltung des Bundestags kennen.

Nach Brüssel kam die gebürtige Schwerinerin mit der Motivation, die EU ganzheitlich verstehen zu wollen. „Heute erklärt Helene Banner leidenschaftlich gern gegenüber Bürgern, Studenten, gern auch EU-Skeptikern, warum die Europäische Union sich lohnt und wie sie funktioniert“, sagte Kühnel. „Auch deshalb ist ihr ihre neue Aufgabe in der Berliner Vertretung ein ganz besonderes Anliegen.“

Die Europäische Kommission unterhält in allen 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union Vertretungen. Die Vertretung in Deutschland in Berlin bildet mit den Regionalbüros in Bonn und München das Bindeglied zwischen nationaler Politik und Öffentlichkeit und dem Kommissionssitz in Brüssel. Sie informiert Bürger und Medien über die Politik der Kommission und hält den Kontakt zu den Parlamenten und Regierungen von Bund und Ländern. Zugleich informiert die Vertretung die Kommissionsdienststellen über die politische Lage und die Bedürfnisse der Bürger in Deutschland.

 

Quelle: Europäische Kommission, Vertretung in Deutschland