Luxemburg übernimmt den Vorsitz im Rat der Europäischen Union

Luxemburg übernimmt für das zweite Halbjahr 2015 den Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Das heißt, für die kommenden 6 Monate hat es den Vorsitz bei allen Sitzungen und Tagungen der Minister der EU-Mitgliedstaaten.

Der -> Rat der EU hat eine wichtige Funktion in der EU: Mit dem Europäischen Parlament entscheidet er über die EU-Gesetze. Was die Luxemburger für das nächste halbe Jahr geplant haben, kann man hier nachlesen -> www.eu2015lu.eu

Der luxemburgische Ratsvorsitz hat sich für einen offenen Ansatz entschieden:

  • Den Bürgern zuhören
  • Die Unternehmen unterstützen
  • Mit Partnern und Institutionen zusammenarbeiten, um im europäischen Interesse zu handeln.

Die Prioritäten des luxemburgischen Ratsvorsitzes für die zweite Jahreshälfte 2015 lassen sich in sieben Punkten zusammenfassen:

  • Investitionen für mehr Wachstum und Beschäftigung freisetzen
  • Die soziale Dimension Europas vertiefen
  • Die Migration bewältigen, Freiheiten, Recht und Sicherheit miteinander verbinden
  • Die Dynamik des Binnenmarkts wiederbeleben durch Digitalisierung
  • Die europäische Wettbewerbsfähigkeit an einem globalen und transparenten Rahmen ausrichten
  • Das Prinzip der Nachhaltigkeit fördern
  • Die Präsenz der Europäischen Union in der Welt stärken

Quellen: Europäische Kommission, Vertretung in Deutschland auf facebook,
Internetseite zur Ratspräsidentschaft Luxemburgs