Rußland wirklich verstehen – Putins Europapolitik auf dem Prüfstand!“

Veranstaltung der Europa-Union Nürnberg e.V. gemeinsam mit der Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus und der Hanns-Seidel-Stiftung.

Referent: Bernd Posselt, Mitglied des Europäischen Parlaments a.D., Präsident der Paneuropa-Union Deutschland, Bundesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft

Termin:
Donnerstag, 22. Juni 2017, 19.30 Uhr

Ort:
„Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstr. 64, 90402 Nürnberg, Tel. 0911-2346 0
Großer Saal


Begrüßung:
Jürgen Brand
, Kreisvorsitzender der Europa-Union Nürnberg e.V.

Vortrag Rußland wirklich verstehen – Putins Europapolitik auf dem Prüfstand!“:
Bernd Posselt, MdEP a.D.
anschließend Diskussion

Schlusswort:
Dr. Siegfried Grillmeyer, Akademiedirektor Caritas-Pirckheimer-Haus


Bernd Posselt MdEP a.D.

Bernd Posselt

Als Mitglied des Europäischen Parlamentes von 1994 bis 2014 war Bernd Posselt u.a. Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten und im Gemischten Ausschuß Kroatisches Parlament/Europäisches Parlament sowie stellvertretendes Mitglied in der Südosteuropa-Delegation.

In der EVP-Fraktion des Europaparlamentes (Fraktion der Europäischen Volkspartei/Christliche Demokraten) war er u.a. Mitglied der Arbeitsgruppen „Mittel- und Osteuropa“ und „Menschenrechte in Rußland“.

Wegen seiner Menschenrechtsarbeit setzte ihn Präsident Wladimir Putin 2015 auf eine Liste von 89 europäischen Politikern und Publizisten, die nicht mehr nach Rußland einreisen dürfen.